Die Staudenradler
Tour 2012
 

Home
Nach oben
Tour 2017
Tour 2016
Tour 2015
Tour 2014
Tour 2013
Tour 2012
Tour 2011
Tour 2010
Tour 2009
Tour 2008
Tour 2007
Tour 2006
Tour 2005
Tour 2004
Tour 2003
Tour 2002
Tour 2001
Tour 2000
Tour 1999
Tour 1998
Tour 1997
Tour 1996
Tour 1995
Tour 1994
Tour 1993
Tour 1992
Tour 1991
Tour 1990
Tour 1989
 Gaestebuch : Cliparts, Gif, Jpg und Avatars kostenlos, GRATIS! 5317
Unser Gästebuch

 

WetterOnline
Das Wetter für
Fischach


Besucherzähler

Stand: 12.03.17

Staudenradlertour 2012
"Kammeltal, Zusam Radweg ca. 180 km"

 

Donnerstag, 17.05.2012
Mit dem Auto von Margersthausen 08:00 Uhr nach Bad Wörishofen, Ankunft um 08:45 Uhr,
Mit dem Rad über Dirlewang, Ursprung der Kammel, Mindelheim, Pfaffenhausen nach Krumbach (ca. 63 km)
Freitag, 18.05.2012
Mit dem Rad über Neuburg a.d. Kammel, Edelstetten, Burgau, Offingen, Gundremmingen, Holzheim nach Wertingen (ca. 70 km)
Samstag
, 19.05.2012
Mit dem Rad über Altenmünster, Zusmarshausen, Dinkelscherben, Fischach nach Margertshausen (ca. 50km).


Dabei sind:
Straßer Norbert, Biber Gottfried, Singer Anton, Sirch Georg, Demmel Reinhold,
Wagner Peter, Straßer Werner, Schorer Hans, Weber Georg, Lehmann Jörg und Müller Reiner.
 

Donnerstag 17.05.2012:

8°° Uhr Start Cafe Straßer mit Privatauto Richtung Bad Wörishofen.

9°° Uhr Abfahrt zur Kammel-Tour von der Eissporthalle Bad Wörishofen. Dorthin wurden die Fahrräder mit dem Pferdehänger von Verena und mit einem umgebauten Hänger von dem Freund (Fahrlehrer) von Tonis Tochter Monika und mit uns allen angekarrt.

Steil Bergauf ging's zur Kammel-Quelle durch Wiesen und Wälder. Mitten im Wald, bei einem Waldarbeiter Haus, gab's die erste Brotzeit in einer sonnendurchfluteten Lichtung.

Dann ging's ab zur Festwiese der Helfensteiner zu Mindelheim. Eingetroffen um 13.15 Uhr empfängt uns der Ritter -Weber- Schorsch mit einer Runde Bier. Mit noch 12 Rittern und dem Trinkspruch " Kaiser + Gott" geht's um 14.30 Uhr ab in Richtung Niederaunau. Bei -Thea- Kosten wir die verschiedenen Biersorten von Kuchlbauer, Augustiner, Erdinger, Franziskaner bis hin zur heimischen Münzbrauerei.

Ankunft um 18°° Uhr in Krumbach Gasthof Hotel Munding.

Webers Schorsch trifft ein und übernimmt den weiteren Schriftverkehr.

Freitag 18.05.2012:

Wetter in der Frühe stark bewölkt. Vor Start Kühl, leichter Nieselregen. Wir ziehen alle Regenkleidung an. Verspätete Abfahrt nach Foto mit den Wirtsleut. Nach ca. 1/2 Std. Wetterbesserung. Regenkleidung kann wieder verstaut werden. Fahrt über Neuburg/Kammel, Langenhaslach nach Edelstetten. Besichtigung der Pfarrkirche "St. Johannes Baptist und Johannes Evangelist". Weiterfahrt Richtung Offingen. Mittagspause in Pizzeria "Am Silbersee". Nach ca. 1 Std. Weiterfahrt Richtung Holzheim. Wetter gut. Etwas frisch. Ca. 2 km vor Wertingen nochmals Einkehr in Biergarten.

Samstag 19.05.2012:

Wir übernachteten im Schwanen Bräu -Pizzeria.

 Nach dem Krieg war hier ein Margertshauser Braumeister. Schorsch wird von seinem Sohn Alex + einer vollen Kiste mit Gewand nach Öttingen zur Ritterfestwiese abgeholt. 9.15 Uhr geht's zum Zusam Radweg leicht Bergauf/Bergab weiter. 1. Halt Rückles Mühle Gabelbach. Leider Geschlossen. Wir vermuten wegen Reichtum? 2. Halt Fleinhausen beim Reitturnier. Brotzeit und Ustersbacher Weizen vom Fass. Sammy philosophiert über Reitersattel für Damen + Herrn und kommt aber zu keinem Schluss. Um 13.15 Uhr wird "umgehäst", Norbert trägt seinen Wende Angora. Pit fährt um 14.05 Uhr ab Dinkelscherben Hbf zurück zur Mutti. Kurz vor Abfahrt vom Turnierplatz kommt ein ES (Vierbeiner) mit gebogenem Schwanz vorbei.
Bei leichtem Gegenwind waren wir dann um 13.55 am Hbf Dinkelscherben. 6 Mann bedienen den Fahrkartenautomaten und kämpfen um 2 Belege sowie Geldrückgabe. Pit entwertet und dann geht's ab mit Gegenwind wie an Nord- und Ostsee nach Ustersbach. Bergwertung beim Büro Müller Milch nach Fischach zur Traube. Geschlossen 13°° - 17°° Uhr. Jetzt geht's zu Reiner-  und Traudel wird überrascht. Bier und "Quatro" Schnaps im Angebot. Kuchen war leider schon aus. Mit einem herzlichen Danke und schon bleibt Traudel in Ihrem schönen Buchs-Garten zurück.

In der Traube angekommen - nun geöffnet- gibt's das letzte Weizen und bay. Wurstsalat und Lumpensalat. Das alles mit viel, viel Zwiebel oben auf. So geht's dann ohne Gegenwind aber mit viel Wind von Hinten um 18.35 Uhr nach Margertshausen.

 

Schlusssatz:
Fahren, Essen, Trinken, Wetter und keine Zwischenfälle somit alles Gut. Bis zum 25-igsten!!! Frage Wohin???

 

Diaschau mit Erinnerungen an die Tour 2012

Stand: 11. Januar 2014