Die Staudenradler
Tour 2019
 

Home
Nach oben
Tour 2019
Tour 2018
Tour 2017
Tour 2016
Tour 2015
Tour 2014
Tour 2013
Tour 2012
Tour 2011
Tour 2010
Tour 2009
Tour 2008
Tour 2007
Tour 2006
Tour 2005
Tour 2004
Tour 2003
Tour 2002
Tour 2001
Tour 2000
Tour 1999
Tour 1998
Tour 1997
Tour 1996
Tour 1995
Tour 1994
Tour 1993
Tour 1992
Tour 1991
Tour 1990
Tour 1989
 Gaestebuch : Cliparts, Gif, Jpg und Avatars kostenlos, GRATIS! 5317
Unser Gästebuch

 

WetterOnline
Das Wetter für
Fischach


Besucherzähler

Stand: 21.06.19

Staudenradlertour 2019
"Schwäbische Kartoffeltour ca. 222 km"

 

Donnerstag, 30.05.2019, geplant
Mit dem Rad von Fischach nach Heimertingen (ca. 85 km)
Freitag, 31.05.2019, geplant
Mit dem Rad von Heimertingen nach Offingen (ca. 83 km)
Samstag, 01.06.2019, geplant
Mit dem Rad von Offingen nach Fischach (ca. 54 km)

 

Dabei sind: voraussichtlich
Biber Gottfried, Demmel Reinhold, Müller Reiner,  Schorer Hans, Schorer Karl,
Singer Anton, Sirch Georg, Straßer Norbert, Wagner Peter

 

Donnerstag 30.05.2019:

Zum ersten Mal wurde diesmal von der Marktgemeinde Fischach gestartet. Wir trafen uns alle gegen 8.00 Uhr bei unserem Radlfreund Reiner. Hier gab es im Freisitz (Salettle) ein "zweites" Frühstück. Butterbrezen, Wurst, Bier, Kaffee und natürlich auch Wasser. Gegen 9.00 Uhr haben wir uns von dort verabschiedet und machgten uns auf den Weg nach Heimertingen. Der Weg führte uns über Unterrothan nach Grimoldsried. Hier machten wir einen Abstecher zur "Staudenkapelle". Dann gings weiter über Mittelneufnach nach Kirchheim. Hier trafen wir auf eine Abordnung und den Bürgermeister von Kirchheim, die auf ihre französischen Gäste warteten. Diese hatten aber ihre Verspätung angekündigt, da sie auf der Autobahn bei Ulm im Stau standen.
Nach einem kurzen Plausch mit dem Bürgermeister gings dann weiter nach Unterkammlach. Hier machten wir gegen 13.15 Uhr unsere Mittagspause im "Landgasthof zum Schwanen" und nutzten dies auch gleich um unsere Akkus wieder etwas aufzuladen, da wir noch ein paar Bergstrecken vor uns hatten und nicht Gefahr laufen wollten, dass uns unterwegs der "Saft" ausgeht.
Weiter gings dann über Erkheim nach Memmingen, wo wir kurz vor unserem Ziel noch eine kleine Pause bei leckerem Eis einlegten.
Jetzt fuhren wir zu unserem ersten Etappenziel "Heimertingen", wo wir im Gasthof Lamm herzlich empfangen wurden. Nachdem wir unsere Ebikes sicher im "Stadl" verstaut hatten, das Gepäck, und vor Allem die Akkus zum Laden aufs Zimmer gebracht hatten., machten wir uns nach körperlicher Pflege "Duschen" auf um gemeinsam zu Essen.
Wie nicht anders zu erwarten bei einem Gasthof mit Metzgerei, war das Essen hervorragend.
Nach leckerem Essen einem kleinen Umtrunk und Rückblick auf die Tagestour machten wir uns nach und nach auf den Weg in unsere Zimmer.
(Teilstrecke geplant ca. 85 km) Fischach nach Heimertingen


Übernachtung im
Gasthof Metzgerei Lamm
Memminger Straße 1
87751 Heimertingen

Tel: 08335 - 256
Fax: 08335 - 989785
E-Mail: info@gasthof-metzgerei-lamm.de
www.gasthof-metzgerei-lamm.de

Gefahrene Tour:  95 km

Fischach - Heimertingen, 30. Mai 2019

Geschwindigkeit                        Höhe
Durchschnitt:                  10,0 km/h      Min.:   491 m    Anstieg: 923 m
Durchschnitt in Fahrt:   18,2 km/h      Max.:  684 m    Abstieg: 854 m
Max: 59 km/h

 

Freitag 31.05.2019:

Nach einer ruhigen Nacht und einem reichhaltigen Frühstück um 7.30 Uhr machten wir uns wie immer gegen 9.00 Uhr auf den Weg unserer heutigen Tagestour.
Über Fellheim ging es immer an der Iller entlang bis nach Kellmünz. Hier hatten sie zu unserem Leidwesen einen Teil der Brücke, die wir überqueren mussten abgerissen. Was blieb uns anderes übrig, als die Bikes mit vereinten Kräften die provisorische Stahltreppe hochzuschieben bzw. hochzutragen.
Der Weg führte uns immer entlang der Iller an einem Wasserkraftwerk vorbei, später ließen wir dann Illertissen rechts von uns liegen und starteten durch in Richtung Offingen. Die Route führte uns über Finningen, wo wir im "Hirsch Hotel-Restaurant" die Mittagspause einlegten. Wie in einem Haus dieser Kategorie nicht anders zu erwarten, war Alles vom Feinsten. Übers Essen, Service, Einrichtung und Ambiente. Nach leckerem Essen und gut gekühlten Getränken machten wir uns dann wieder auf zu unserem zweiten Etappenziel "Offingen, Landgasthof Krone". Dabei fuhren wir über Nersingen dann der Donau entlang bis nach Günzburg. Hier haben wir bei Sonneschein in der Innenstadt von Günzburg eine kleine Kaffee-Eis-Pause eingelegt.
Nachdem wir genug Sonne, Kaffee, Bier und Eis getankt hatten gings dann weiter der Donau entlang bis nach Offingen. Die zweite Tagestour war eine wunderschöne, flache Etappe mit ca. 85 km, die wir locker ohne zusätzliche Akkuladung bewältigen konnten.
Im Landgasthof Krone wurden wir gegen 18.00 Uhr offen und herzlich aufgenommen. Für die Fahrräder wurde uns eine geräumige, abschließbare Hütte zur Verfügung gestellt. Jetzt hieß es wieder Gepäck aufs Zimmer, Akkus ans Netz zum Laden, Duschen um dann in gemütlicher Runde Abendessen und den Tag Revue passieren lasen.
(Teilstrecke ca. 84 km) Heimertingen - Offingen


Übernachtung im

Landgasthof Krone (Familie Ewald)
Hauptstraße 34
89362 Offingen
Tel.: 08224 – 17 39
Telefax: 08224 – 8164
E-Mail: kontakt@krone-offingen.de

www.krone-offingen.de

Gefahrene Tour:  85 km

Heimertingen - Offingen, 31. Mai 2019

Geschwindigkeit                      Höhe
Durchschnitt:                     9,2 km/h      Min.: 442 m    Anstieg:  320 m
Durchschnitt in Fahrt:   46,9 km/h      Max.: 609 m    Abstieg:  458 m
Max: 47 km/h

 

Samstag 01.06.2019:
Nach  einem reichhaltigen Frühstück traf gegen 8.30 Uhr unser Radlfreund Straßer Werner in Offingen ein.
Werner übernahm das Ebike von Schorsch, der uns leider vorzeitig verließ. Aber der 80. Geburtstag seiner Tante ist da einfach wichtiger. Schorsch fuhr also mit dem Auto von Werner nach Hause und Werner tauschte den gemütlichen Autositz mit dem noch bequemeren Ebike-Sitz.
Heute ging es schon kurz vor 9.00 Uhr los. Über Mindelaltheim, Röfingen und Landensberg kamen wir rechtzeitig in Zusmarshausen an. Für hatten für 11.00 Uhr eine Brauereiführung bei Schwarzbräu geplant.
Hier kamen als weitere Teilnehmer der Brauereiführung, aus Margertshausen Peter Finch, Willi Steiger, Joachim Kugelbrey sowie Richard Negele aus Augsburg hinzu.
Frau Margit Hirle aus dem Vertrieb von Schwarzbräu zeigte uns die Brauerei mit all ihren Abläufen incl. Video. Wir konnten vom Keller bis fast unters Dach alles sehen.
Richard Negele zeigte uns beim Verlassen der Brauerei die Kunst des "Goißlschnalzn´s".
Bei der anschließenden Bierverkostung im Biergarten des Bräustüberl erklärte uns Frau Hirle ausführlich und anschaulich 5 Biere von Schwarzbräu. Über Aussehen, Farbe und Geschmack wurde uns viel neues übers Bier erklärt. Nach einem guten, geschmackvollen Mittagessen radelten wir über Gabelbach, Fleinhausen, Dinkelscherben, Oberschöneberg und Ziemetshausen nach Vesperbild.
Nach einem kurzen Besuch der Wallfahrtskirche Vesperbild gings weiter über Vorder-, Hinterschellenbach, Wollmetshofen zurück nach Fischach.
Nach dem der Gasthof "Zur Traube" leider eine geschlossene Gesellschaft hatte verlegten wir unser Abschlussessen in die Erkstuben in Willmatshofen. Dort ließen wir die Staudenradlertour 2019 gemeinsam mit unseren Frauen in gemütlicher Runde bei Getränken und Essen ausklingen.
Es war wie die Jahre zuvor eine gelungene 3-tägige "Vatertagstour".
(Teilstrecke über Biergartentour ca. 54 km) Offingen - Fischach

Gefahrene Tour:  58,5 km

Offingen - Fischach, 01. Juni 2019

Geschwindigkeit                        Höhe
Durchschnitt:                    5,6 km/h      Min.:  438 m    Anstieg:  581 m
Durchschnitt in Fahrt:   17,1 km/h      Max.: 581 m    Abstieg:  503 m
Max: 58 km/h

 

Schlusssatz:
 

Erinnerungen an die Romantische Straße 2018

Stand: 21. Juni 2019